Deck Feature Vorix Zorbuzz

Fast jedes größere Turnier beginnt auf die gleiche Weise: Die Spieler treffen sich vor der Location und tauschen sich ein wenig untereinander aus. Man unterhält sich darüber, was man seit dem letzten Treffen erlebt hat und nutzt nebenbei die Gespräche, um ein wenig das Meta abzuchecken. Oft erfährt man dann, welche Klassen gerade besonders beliebt sind und wenn man Glück hat, dann erfährt man von einigen sogar mehr als nur den Namen des Helden.

Letztes Wochenende, auf den Realm Championships in Fulda, standen wir auch vor der Location und tauschten uns mit den restlichen Spielern aus. Ich unterhielt mich zum Beispiel mit meinem Teammate Jonas, erzählte ihm von meinem Deck und fragte ihn, welchen Helden er denn spielen wird. Er erzählte mir, dass er eine wirklich coole Liste von Jeffrey Verwoerd bekommen hat, welches auch Jeffrey auf den Realms auspacken will. Wie sich später heraus stellte, gewann Jeffrey sogar seine Realms damit und Jonas schaffte es in die Top 4!

Heute möchte ich euch das Deck etwas näher vorstellen. Dazu brauchen wir erst einmal die Liste:

Vorix Zorbuzz

 

Fähigkeiten:Vorix

 

2x Burgle
2x Carnage
4x Deathblow
3x Ruthlessness
4x Slay the Feeble
4x Surge of Adrenaline
4x Poach
2x Raze
2x Sinister Set-up
4x Seal Fate
2x Demolish
4x Gouge
2x Thud!

 

Verbündete:

 

4x Broderick Langforth

 

Ausrüstungen:

 

3x Boundless Agony

 

Ressourcen:

 

4x The Ring of Blood: The Warmaul Champion
4x For Great Honor
3x Eye of the Storm
3x Junkboxes Needed

 

Jonas, der das Deck erfolgreich auf der Realm Championship vergangenes Wochenende gespielt hat!Auf den ersten Blick sieht das Deck ein wenig wie ein Jonas der Rote Combo-Deck aus, nur dass ein paar Sachen fehlen. Allen voran Zu viel des Guten sowie die Epic-Rüstung. Darüber hinaus fehlt auch der Illidan Sturmgrimm, welcher dem Deck als solide Win-Option diente. Durch die Rotation des Illidan-Blocks aus dem Core-Format war es nicht mehr möglich, den Schurken auf diese Weise zu spielen. Deswegen musste eine alternative Win-Option her. Somit ergab sich auch direkt die erste Frage, die ich Jonas stellte: Wie gewinnt das Deck?

Eigentlich ganz einfach: Es gewinnt über Schaden. Man kontrolliert das gegnerische Deck ein wenig mit Karten wie Poach, Junkboxes Needed und Gouge. Im Early Game kümmert man sich mit Raze, Broderick Langforth und Slay the Feeble um die gegnerischen Allies. Um die Combo am Laufen zu halten, braucht das das Deck natürlich Handkarten und ausreichend Combo-Karten im Grave. Mit vier Kopien von Surge of Adrenalin ist aus diesem Grund auch genügend Card Draw gesorgt.

Fehlen also nur noch die Combo-Karten im Ablagestapel. Hier kommt die Quest The Ring of Blood: The Warmaul Champion und die neue Schurkenkarte aus Worldbreaker, Seal Fate, ins Spiel. Beide Karten millen einem die Combo-Karten in den Ablagestapel und Seal Fate macht auf diese Weise sogar noch Schaden.

Jeffrey Verwoerd ist der Erfinder des Decks!Das Late Game sichert man sich mit Ruthlessness, welches einem die entfernten Combo-Karten zurück auf die Hand bringt, um sie noch einmal schlagkräftig gegen das gegnerische Deck einsetzen zu können. Als Alternative für den späten Spielverlauf finden wir noch 2 Kopien von Burgle, die uns sozusagen mal beim Gegner einbrechen lassen, um seine besten Waffen gegen ihn zu verwenden.

Zuletzt möchte ich noch auf eine weitere wichtige Karte hinweisen: Boundless Agony. Sie ist auch der beste Hinweis auf die Kernstrategie des Decks, da sie verhindert, dass sich der Gegner wieder runter heilen kann oder den Schaden mit Rüstungen blockt.

Das war es im Grunde auch schon! Denkt daran, dass auch dieses wie so viele andere ungewöhnliche Decks von Fehlern eures Gegners profitieren kann, da der gar nicht weiß, was er da vor sich liegen hat. Dadurch könnt ihr ab und an mal (auch ganz ohne Burgle) Siege erstehlen!

Probiert es einfach mal aus und fühlt euch ermutigt, eure eigenen kreativen Deckideen in die Tat umzusetzen. Es zahlt sich häufiger aus als ihr denkt!

Kommentare auf Facebook

Kommentar(e)

3 Antworten : “Deck Feature Vorix Zorbuzz”

  1. RPGamer sagt:

    eine erwähnung des Heldenflipps wäre cool gewesen. Dadurch macht jeder Nahkampschaden (also alle fähigkeiten und der kampfschaden vom helden ) +1.

    das deck ist gut aber hat manchmal probleme mit dem draw weile vor turn 5 manchmal nichts hat.
    Zudem macht quest „fakel „etwas probleme, weil das futter fehlt. ^^

Einen Kommentar schreiben