Feature Match: Frank vs. Ronny

Nachdem unser Gunslinger gestern schon mal gefallen ist, wollten wir ihm mal etwas genauer auf den Zahn fühlen und uns ansehen, wie er seine Spiele so angeht. Daher machen wir jetzt einfach mal ein Feature Match, in dem wir die Performance von Ronny genau unter die Lupe nehmen können.

Hier spielt unser Gunslinger erneut Nicholas Merrick (Classic), der gegen Triton der Frevler antritt, welcher wiederum von Frank pilotiert wird.

Frank hat zwar schon längere Zeit nicht mehr gespielt, doch er hat das Spiel noch nicht verlernt. Mal sehen, wie eingerostet seine Skills sind und ob das für Ronny reicht.

Das ist Frank, der auf Triton der Frevler vertraut!

vs.

Ronny versucht sein Glück mit Nicholas Merrick

Der Todesritter eröffnet aggressiv mit einem gebunkerten Cairne, der ihm ein Token aufs Feld bringt sowie Broderick Langfort. Ronny kann da nicht ganz mithalten, denn er platziert nur Auge des Sturms.

In Turn 2 hat Frank einen weiteren Broderick, während Ronny nun ein wenig Aggro raus nehmen will und Bullige Berta bringt.

Berta bringt Ronny weitere Handkarten!Frank greift mit allem direkt an und macht 5 Schaden. Er platziert sonst nur Geheimnisvoller Glibber und schon ist wieder Ronny. Berta beschert ihm eine weitere Handkarte, so dass er nun ganze 8 hält. Er platziert eine Ressource und flippt Nicholas Merrick, wodurch Franks kleine Armee das Zeitliche segnet. Ende des Zuges wird noch Geheimnisvoller Glibber gelöst, die mit Armee der Toten und Tuskarrdrachen gleich 2 Ziele zeigt, die Ronnys Laune ordentlich schmälern (was er auch entsprechend kommuniziert).

Der vierten Ressource bei Frank folgt nun Dethvir der Heimtückische und ein Angriff mit seinem Helden auf Berta, die 2 Schaden nimmt (Sturmangriff 2 durch 2 Broderick Langfort im Friedhof). Ronny greift zunächst wieder mit Bullige Berta an und zieht auf, dann folgt Verspröden und er hat noch eine zweite Bullige Berta, damit er sich weiter die Extrakarten rein ziehen kann.

Wieder ist Frank, der das Spiel im nächsten Zug mit Hilfe einer Armee der Toten auf den Kopf stellen könnte. Allerdings verfügt der Magier ja um so einige Möglichkeiten, diese zu unterbrechen, daher ist dieses Spiel wohl nicht ganz so entschieden, wie man im ersten Moment annehmen könnte. Saurfang wird in Franks Gruppe eingeladen und dieser räumt eine der Bertas ab, nachdem Dethvirs Angriff von Verspröden vereitelt wurde. Die andere, bereits beschädigte Berta wird vom Helden abgeräumt, so dass Ronnys Feld in diesem Zug komplett geleert wurde!

Mikael soll die Overextension von Frank bestrafen!Ronny spielt nun Mikael der Unverblümte aus, legt Zauberunterdrückung an Dethvir und passt. Sein Auge des Sturms zählt mittlerweile 4 Marken.

Nach kurzer Überlegung erklärt Frank einen Angriff mit Dethvir, doch Auge des Sturms erschöpft sein komplettes Feld. Dann soll erst Scimitar of the Sirocco das Feld betreten, doch Frank überlegt sich das noch mal und entschließt sich dagegen. Anstelle der Ausrüstung spielt er dann Armee der Toten, die ihm 3 Token bringt (Zauberunterdrückung auf Dethvir). Ende des Zuges nutzt Ronny noch Des einen Draeneis Plunder, der ihm Druckwelle auf die Hand bringt.

Ronny muss den Verstand verloren haben… er spielt Druckwelle, dann Missglücken auf seine eigene Fähigkeit und ein weiteres Missglücken unterbricht das zuerst gespielte. Damit nimmt bei Frank alles 2 Schaden und Ronny hat 3 Marken auf Auge des Sturms. Anschließend gibt er ab. Ich verstehe langsam, warum der Gunslinger so häufig fällt…

Der nächste Zug von Ronny ist einfach vorhersehbar, denn er hält Myriam Sternenrufer auf der Hand und hat noch Finkle Einhorn unter seinen Quests (aktuell 7 Ressourcen, die nächste Karte wird also wahrscheinlich in die Ressourcenreihe wandern).

Frank „hard castet“ nun Cairne, sein Held greift für 3 Schaden an, die Token folgen, und er gibt ab.

Ronny spielt einen aufgezogenen Mikael aus (damit spart er sich das Finkle auf), er hat noch eine Myriam Sternenrufer und er gibt ab. Ist das sein Comeback?

Die beschädigten Token von Frank gehen nach seinem Bereitmach-Schritt (Mikael). Dann meint Ronny nur: „Jetzt noch ein Saurfang und ich bin tot“, doch Frank scheint diesen nicht zu halten. Er zahlt 6 Ressourcen und bringt Thrall, der ihm noch Saurfang zurück auf die Hand bringt. Das sieht nicht gut für Ronny aus…

Verspröden ist nicht der Topdeck, der Ronny noch den Sieg bringen kann. Er spielt die Fähigkeit trotzdem aus, seine Myriam schießt Triton noch mal ganz frech ins Gesicht und dann schiebt er schließlich zusammen.

Frank setzt sich gegen Ronny durch!

Der siegreiche Frank mit seinen Preisen!

Kommentare auf Facebook

Kommentar(e)

1 Antwort : “Feature Match: Frank vs. Ronny”

  1. Alter, der Gunslinger ist ja mal Freeloot:P

    Wär ich vor Ort gewesen hätte ich 2 Stände weiter rnd Leute angeheuert und euch das Lager leergeräumt!

Einen Kommentar schreiben