Das Lazy Peon Format auf den Battlegrounds

Die Battlegrounds sind immer wieder ein kleines Highlight in der typischen Woche eines Bootcampers. Damit beim wöchentlichen Turnier im kleinen Kreis auch keine Langeweile aufkommt, setzen wir immer wieder auf verschiedene Formate. So war diese Woche beispielsweise Lazy Peon im City Comics am Zug!

Zur Erinnerung: Im Lazy Peon Format dürft ihr lediglich Commons und Uncommons in euer Deck nehmen. Zwar wäre theoretisch eine Erweiterung auf „Core Lazy Peon“ möglich (also nur noch die Commons und Uncommons aus den letzten drei Blöcken), doch wir haben uns diese Woche dazu entschlossen, alle Uncommons und Commons zuzulassen (sozusagen „Classic Lazy Peon„).

Einige Decks trifft dieser Schnitt sehr hart, beispielsweise nahezu alle Equip-Decks. So können Krieger ohne den Großteil der spielstarken Rüstungen, Waffen und natürlich Todeswunsch nicht mehr wirklich begeistern. Andere Decks wiederum sind von der Einschränkung kaum betroffen. Magier können beispielsweise – sehr zum Leidwesen ihrer Gegenspieler – nach wie vor auf Netherriss, Missglücken (immerhin die Karte, für die man das Core Format überhaupt erst entwickelte), Der Geschmack von Arkanem und jede Menge weitere, nervige Karten, vertrauen. Dafür fehlt es ihnen zwar ein wenig an den besonders mächtigen Kartenziehern, doch auf die ein oder andere Weise füllt der Mage seine Hand immer mal wieder auf.

In jedem Fall war unser kleines Turnier im Lazy Peon Format eine nette Abwechslung und daher können wir euch einen kleinen Formatwechsel bei euren wöchentlichen Turnieren wärmstens empfehlen! Hier findet ihr nun noch ein paar Bilder vom Event:

Kommentare auf Facebook

Kommentar(e)

Einen Kommentar schreiben