MazuCon Blog & Videos

Bitte geht nicht davon aus, dass wir auf der MazuCon keinen Spaß hatten, weil wir jetzt erst einen Blog online stellen. Tatsächlich war das Gegenteil der Fall, denn wir amüsierten uns prächtig! Um das noch etwas zu unterstreichen, folgen hier noch einige Highlights des Wochenenden!

Wir mussten diesen Artikel einfach schreiben, da ich voraussichtlich noch 2 Jahre lang über einige der Aktionen hier lachen werde!

Weltmeisterliche Unterhaltung

Wir sitzen hier herum und warten darauf, dass das Event weitergeht. Wir befinden uns gerade zwischen dem Viertel- und Halbfinale und dann kommt Hans zu mir und fragt mich, ob ich Coverage mache. Ich antworte ihm wahrheitsgemäß und dann kommt von ihm: „Ja, dann besorge ich mir auch mal nen Rechner…“

Auch an den Abenden führten wir tolle Unterhaltungen mit Hans und Christof!Ich total verdutzt und verwundert: „Wie, DU machst Coverage?!“, da ich mir dachte, er wollte mal irgendwas im Internet checken oder so, doch Hans entgegnet mir nur endstrocken: „Ja, klar.“

Ich schaue ihn immer noch vollkommen verwundert an und hacke nach: „WIE?! Ich wusste gar nicht, dass du Coverage machst?!“, und Hans schmettert mir entgegen: „Ja, kann ich ja sonst nicht, weil ich I-M-M-E-R gewin-ne!!!

Wir sind total außer Rand und Band und lachen uns schon kaputt, dann legt Hans tatsächlich noch mal drauf: „Jetzt mit der VIP Karte ist man völlig im Lock! Selbst wenn man am Sonntag eigentlich nichts zu tun hat, MUSS man alle Side Events mitnehmen!“

Dann geht der amtierende Weltmeister tatsächlich zur Turnierorganisation und versucht sich einen Laptop zu besorgen, um ein Feature Match zu schreiben. Ich bin immer noch total erstaunt!

Blindes Verständnis

Ab und an begab es sich dieses Wochenende, dass die Sprachbarriere heftig zuschlug und wir uns kaum verständigen konnten. Üblicherweise löst man dieses Problem, indem man sich ein paar Gläschen in Ehren gönnt, denn da wird das Mundwerk immer etwas loser.

Christian griff ebenfalls zu dieser extrem bewährten Methode und versetzte unsere polnischen Übersetzungsexperten, allen voran ZoZo, in helles Erstaunen. Irgendwann konnte dieser sich dann nicht mehr halten und gab zum Besten: „Du trinkst wie ein Pole!“

Das bedurfte keiner Übersetzung mehr und der gesamte Tisch brach in schallendes Gelächter aus (dies ereignete sich noch häufiger an diesem Abend).

Eselsbrücken

Eine epische Runde am Samstagabend!Polnische Namen und deren Aussprache bereiteten uns das gesamte Wochenende über immer wieder einige Probleme. Selbst bei Leuten, die ich mittlerweile länger kenne, muss ich ständig rätseln, wie man deren Namen eigentlich korrekt ausspricht…

Auf diese Liste gehört ebenfalls der gute ZoZo aka „Krzysztof“, dessen Name man in etwa „Kschüschtof“ ausspricht. Christian hörte auf einem Ohr zu und wiederholte dann direkt: „Süßstoff?“ und ja, bis auf den Beginn des Wortes, wo ein „K“ anstelle eines‘ „S“ hin gehörte, schien das ziemlich genau der gewünschten Aussprache zu entsprechen. Fortan werde ich nun also keine Probleme mehr damit haben, mir zu merken, wie man den Namen korrekt ausspricht.

One Woman Show

Freigetränke! Da können sich deutsche Hotels mal ne Scheibe abschneiden!Unser Hotel war eine wahre „One Woman Show“, denn im Grunde könnte man sagen, es waren „ein paar Zimmer und eine Frau“. Die gute Seele begrüßte mich, wollte mir direkt einen Schlüssel für ein Doppelzimmer in die Hand geben, bevor ich ihr überhaupt irgendwas vorzeigen konnte und damit war das Thema des Wochenendes für sie offenbar gesetzt.

So umsorgte sie uns beim Frühstück, wo sie ordentlich auftischte und nachlegte, sobald etwas zur Neige ging. Dazu gab es noch leckeres selbst gemachtes Gebäck sowie frisch in der Pfanne angebratene Eier. Also wirklich alles, was das Herz begehrte.

Selbst bei der Verabschiedung kam man uns entgegen, da wir in Euro zahlen konnten (ohne lächerlichen Wechselkurs, sondern im Standard-Wechselkurs). Unsere Zahlung wurde auch ohne großartiges Nachrechnungen und –zählen akzeptiert, so dass wir die Rezydencja Targowa als sehr glückliche Gäste verließen, die sie gerne weiterempfehlen werden!

Videos

Das waren mal ein paar Einblicke in zumindest einige der tollen Erfahrungen, die wir im Laufe des vergangenen Wochenendes gemacht hatten. Es war wieder einmal ein extrem unterhaltsames Bootcamp on Tour und wir freuen uns schon auf die Realm Championships sowie auf den DMF Madrid!

Kommentare auf Facebook

Kommentar(e)

Einen Kommentar schreiben