Tag 2 des World Cups

Im Rampenlicht des zweiten Turniertags stand das Bootcamp L.E. Team „Headquarter“, da es für Teamleader Christian „Nemesis“ Pfeiffer, Sven „Urza“ Fiebelkorn und den Stareinkauf Bernd „da_Bernd“ Reinartz um den Einzug in die Playoffs am Sonntag ging. Die Aufteilung der Decks im Team-Sealed erwies sich als entscheidender Faktor; in einer Runde setzte man Bernd, der an Position 1 spielte, ein Freilos vor, während Christian an Position 2 gegen ein Anti-Deck ran musste. Sven, der das schwächste Deck des Teams spielte, verlor ebenfalls, so dass die erste Niederlage schon nach der ersten Runde am Samstag besiegelt war.

Das Team "Headquarter" verlor leider direkt das erste Spiel im Team-Sealed

Aufgrund einer weiteren verlorenen Partie im Core reichte es für das Team Headquarter am Ende „nur“ für Platz 17 – damit sind sie das bestplatzierte deutsche Team und nehmen jeweils rund 600,- € mit nach Hause. Glückwunsch Jungs! Obwohl die Performance des Camps im parallel ausgetragenen Dunkelmond-Jahrmarkt am Samstag hinter den Erwartungen zurück blieb, gab es noch weitere Gründe zur Freude: So konnte Michael Böhm die „Hero Challenge“ gewinnen, wodurch wir in (hoffentlich) nicht allzu ferner Zukunft einen Horde Schurken namens „Dakturak“ das Licht der TCG-Welt erblicken dürfen! Und Martin „Nyy“ Schollmeyer sowie Oliver „soulwarrior“ Gehrmann gewannen jeweils einen iPod Draft, so dass sie sich die Heimfahrt mit guter Musik versüßen können.

An Tag 3 wird das Team nun unseren Freunden aus Polen die Daumen drücken, da diese als Wunsch-Austragungsort für den „DMF in ihrem Hinterhof“ Warschau angegeben haben. Abgesehen davon ist die Truppe rund um Marcin Filipowicz auch extrem cool drauf und wir gönnen ihnen entsprechend den Sieg. Darüber hinaus steht noch ein letztes größeres Side Event an: Die Gadget Challenge. Bei diesem im Classic Format ausgetragenen Turnier werden sich einige Camper noch ein letztes Mal an diesem Wochenende versuchen.

Mittlerweile konnten wir beim Kampf mit der Internetverbindung einen kleinen Sieg erringen, so dass ihr beim gestrigen Artikel über unsere Anreise und Tag 1 nun auch einige Bilder bestaunen dürft. Weitere Bilder werden wir nächste Woche nachreichen, so dass es sich lohnt, unserer Seite ein paar weitere Besuche abzustatten.

Kommentare auf Facebook

Kommentar(e)

1 Antwort : “Tag 2 des World Cups”

  1. Schade, dass die Teamfotos nicht so gut geworden sind. Leider ein bissel unscharf.

Einen Kommentar schreiben