TPV Nachruf: 90 Minuten mit Verlängerung und Elfmeterschießen

(soulwarrior:) Folgender Artikel stellt den ersten von zwei dar, die vom guten Lars auf dem Triple Play V begonnen wurden. Er konnte mittlerweile die Zeit finden, um diese zu vervollständigen, so dass wir sie euch nun gerne noch nachliefern:


Es gibt Tage im Leben, an die kann man sich nicht erinnern. Mögen die Eskapaden der vorangegangenen Nacht (Anm. d. Red.: Er bezieht sich auf den Freitagabend) ihr Übriges dazu beitragen. Dem entgegen steht ein Ereignis, das im Laufe einer Ära Geschichte schreiben konnte. Aus der Feder eines kleinen gallischen Dorfes… Halt! Das scheint mir die falsche Seite in meinem Bilderbuch zu sein.

Bilderbuch? Kein Wort beschreibt besser ein Wochenende aus den Händen des Bootcamps Leipzig, die mich als Gast einluden. Wie gern schwelge ich in den Gedanken zwischen Herzlichkeit und Verbundenheit. Seite um Seite blättere ich hin und zurück, als könnte ich dem Ende entgehen, aber auch das Schönste muss einmal enden. „Blick voraus kleiner Mann und trauere nicht.“

Wie ein junger Rohrspatz sehnsüchtig auf die Heimkehr der Eltern mit Futter wartet, ersehne ich das nächste Event, welches im Zusammenhang mit der Leipziger Community steht.
Um die zukünftige Planung des Bootcamp L.E. leichter zu gestalten, würde ich gern „anregen“, eure Ideen für neue Veranstaltungen mit uns zu teilen.


Wir sind gespannt, mit welchen Ideen ihr aufwarten könnt, die wir dann möglicherweise zukünftig umsetzen können!

Kommentare auf Facebook

Kommentar(e)

Einen Kommentar schreiben