Turnierbericht Bootcamp Team Challenge

Vergangenes Wochenende wurde in der City Comics die erste Bootcamp L.E. Team Challenge ausgetragen! Neben 2 Teams aus Leipzig sind auch ein Team aus Wien sowie ein Team aus Berlin angereist, um das Event zu einem Erfolg zu machen!

Zunächst standen 3 Runden Constructed auf dem Programm, bei denen wir ein recht interessantes Metagame beobachten durften. So spielten von den Block Spielern gleich 2 das Murloc-Deck, das vor Kurzem auf Warcraft-TCG.de von grobi vorgestellt wurde. Das erwischte insbesondere das Team aus Berlin sehr kalt, das mit deutlich mehr Mazu’kons gerechnet hatte…

Lukas zeigte sich recht verwirrt als Matthias in den 'Matthias-Modus' gingIm Core wurde zwar etwas mehr Abwechslung geboten, doch auch hier gab es eine Kuriosität: Lukas Heihs‘ Version eines Kurzurlaubs in der Türkei in Kartenform (4 Exemplare von Edwin VanCleef neben weiteren Money Rares in seinem Deck). Im Classic gab es dann wieder gleich 2 Stand Alone Krieger, wodurch auch hier ein recht interessantes Meta entstand, in dem 50% des Feldes identisch waren – man fühlte sich fast schon an die letzte Weltmeisterschaft erinnert!

Unter dem Strich zeigte die Metagame-Analyse auf jeden Fall, dass die einzelnen Teams den Hintergedanken des Events verstanden hatten; es ging um den Spaß und nicht darum, um jeden Preis zu gewinnen.

Nach den 3 Runden Constructed folgten 3 Runden Team Sealed, in denen Team Berlin nun nach seiner enttäuschenden 1:2 Vorstellung im Classic endlich zeigen wollte, was es wirklich drauf hat. Wie jedes der 4 Teams setzte man auch hier auf 1 Monster, 1 Allianz und 1 Horde Deck, wobei Oli hier den FlipFlop-Modus eingelegt hatte und sein Deck kurzerhand von einem Monster- in ein Horde-Deck und wieder zurück umbaute. So richtig recht machen konnten es ihm die 30 Karten am Ende zwar nicht, doch trotzdem ging er genau wie Dome mit 3:0 ungeschlagen aus diesem Turnier, so dass Matthias‘ sehr gute 2:1 Performance nicht mal notwendig gewesen wäre.

So sah das Feld von Matthias aus, nachdem er voll ausgepackt hatte!Am Ende reichte es trotzdem nicht ganz, um eines der Leipziger Team einzuholen – das bessere Abschneiden im Classic verhalf Christian, Schmalle und… Fabian (?!) zum verdienten ersten Platz. Gerade Fabian konnte sich darüber sehr freuen, hatte er doch noch vor dem Turnier keine Gelegenheit ausgelassen, um seine Unerfahrenheit zu betonen. Dieser diabolische Plan ging also letzten Endes perfekt auf, da seine Gegner sich zu sehr in Sicherheit gewogen hatten und am Ende von seinen Skills kalt erwischt wurden! Gerüchten zufolge spielt er mittlerweile mit dem Gedanken, den Sealed DMF in Cannes zu besuchen. Da hat also ein echter Ego-Schub am vergangenen Wochenende stattgefunden.

Nach dem Event waren sich alle Beteiligten einig: Das muss wiederholt werden! Einzelne Spielergruppen bekundeten ebenfalls schon ihr Interesse, an zukünftigen Veranstaltungen dieser Art teilnehmen zu wollen. Somit könnten wir hier also ein weiteres kleines Mini-Event etabliert haben, das ähnlich wie das Triple Play zu einem festen Teil des Bootcamp-Jahrs werden könnte.

Kommentare auf Facebook

Kommentar(e)

Einen Kommentar schreiben