Verkehrte Welt in Poznan

Als das OP Programm für dieses Jahr bekannt gegeben wurde, ging noch jeder davon aus, dass die meisten Spieler die Gelegenheit wahrnehmen würden, im italienischen Urlaubstag Rimini vor oder eben nach der Europameisterschaft ein paar freie Tage anzuhängen. Tatsächlich stellte sich aber bereits am Freitag dieses Wochenendes heraus, dass nicht wenige Spieler den Plan ins Auge gefasst hatten, das lieber in Poznan zu tun! Nach dem ersten Tag in Polen kann ich all die Jungs nur beglückwünschen, denn hier geht tatsächlich mehr Party als in Rimini und das auch noch zu deutlich niedrigeren Preisen! Doch wir wollen mal nicht vorgreifen und fangen ganz am Anfang an.

Vitus hatte offensichtlich verstanden, wie man einen Bombenpool öffnet...Bereits am Mittwoch quartierten sich Vitus und Jan bei mir ein, die sich anschickten, den Nerdfaktor in der soul Lounge auf ein selten erreichtes Maß zu erhöhen. Das gelang ihnen erwartungsgemäß und entsprechend froh war ich am Freitagmorgen, dass wir uns auf den Weg nach Poznan begaben, um unsere Leidenschaft für das Kartenspiel mal auf einem Turnier auszuleben! Das Ziel war selbstverständlich der Gewinn des Team-Turniers, bei dem wir dank Vitus‘ krassen Öffnungsskills in einem kleinen Vorbereitungs-Sealed auch richtig hohe Erwartungen hatten!

Mein Deck für das Team-Event - ich hatte keinen Grund zur Klage!Leider war unser Pool auf dem DMF Side Event nicht ganz so gut. Zwar konnten wir ein gutes Krieger-Deck bauen, das sich aufgrund von Lord Darius Crowley, Troggbane und Ramaldins Schlächterklinge gemeinsam mit der Krieger-Fähigkeit, die auch wieder Schaden heilen kann, sehen lassen konnte, doch die anderen beiden Decks waren weitaus weniger spielstark. So reichte es am Ende auch nur für ein 3:2, das uns alle in die iPod Drafts zwang.

Das Team FAAAT ASSES hatte hart im iPod Draft dominiert!Dort dominierte das Team „Fat Asses!“ dann allerdings, denn sowohl Jan als auch Vitus UND meine Wenigkeit gewannen unseren jeweiligen Pool und gingen somit mit einem iPod reicher als zuvor nach Hause. Beziehungsweise in die Innenstadt, wo das gebührend bei ein paar Cocktails und polnischer Küche (die sich teilweise als etwas scharf entpuppte) gefeiert wurde!

Vitus hatte nur Augen für die Miss-Wahl, die live übertragen wurde!Da auch bei Verlassen der Disko+Restaurant-Combo noch ordentlich die Party in der Stadt ging, wurde kurz in Erwägung gezogen, den „Urban zu bauen“ und jetzt noch bis in die Morgenstunden um die Häuser zu ziehen. Das Match-Up „Feiern vs. Schlafen“ verschlechterte sich jedoch schlagartig, nachdem „Team Schlafen“ nach Game 1 „Müdigkeit“ rein boardete und „Feiern“ daraufhin den Concede im Ausgleich für Prize Split angeboten hat. Da ein Judge zur Stelle war, wurde „Feiern“ erwartungsgemäß disqualifiziert und „Schlafen“ ging somit als ungeschlagener Sieger aus dem Match hervor!

Fazit des Abends: Kollateralschaden von einer geplatzten Hose, dafür aber sehr viel Spaß und bereits jetzt schon legendäre komprimitierende Videos und Bilder, die man als Druckmittel gegen Henriette und Vitus für den Rest der eigenen Lebenszeit verwenden kann (fühlt euch frei, eure Gebote dafür bei mir abzugeben)! Unter dem Strich also ein voller Erfolg und das komplettiert auch meinen Bericht von Tag 1!

Bilder:

Kommentare auf Facebook

Kommentar(e)

Einen Kommentar schreiben