Das Bootcamp L.E. hilft Japan

Nach dem stärksten registrierten Erdbeben aller Zeiten sowie dem unmittelbar darauf folgenden Tsunami am vergangenen Freitag erinnert die Lage in Japan an einen Katastrophenfilm. Das Bootcamp L.E. ist ebenfalls betroffen, da ein guter Freund des Camps, Frank Borsitz, derzeit auch gespannt nach Japan blickt. Frank ist Designer unseres Logos und seine Frau befindet sich aktuell noch in Japan.

Um sie und alle weiteren Menschen in Not zu unterstützen, empfehlen wir folgende Möglichkeiten:

Helft Japan und holt euch den coolen Button!Bezüglich der letzteren Möglichkeit bitten wir euch, mit Frank in Kontakt zu treten. Er will sich dafür einsetzen, dass alle Güter gesammelt weitergegeben werden. Ihr erreicht ihn unter Frank@Japanlive-Magazin.de (bitte verzichtet darauf, derartige Angebote als Kommentar hier unter dem Artikel oder auf Facebook zu kommunizieren. Wir wollen es Frank möglichst einfach machen, daher ausschließlich als E-Mail. Update: Frank hat jetzt auch eine eigene Webseite mit weiterführenden Informationen veröffentlicht: Hilfe für Japan).

Sollten von eurer Seite aus noch Fragen offen sein oder ihr noch Anregungen haben, so haben wir in unserem Forum einen entsprechenden Thread eingerichtet, in dem ihr diese gerne veröffentlichen dürft: Das Bootcamp L.E. hilft Japan.

Vielen Dank auch an James White von Signalnoise.com, der in einem ähnlichen Blog-Eintrag als weitere Anregung diente und dessen Logo wir übernommen haben.

Kommentare auf Facebook

Kommentar(e)

Keine Antworten : “Das Bootcamp L.E. hilft Japan”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Zu Besuch bei der Deutsch-Japanischen Gesellschaft | Bootcamp L.E. - [...] erläuterten wir kurz die Anstrengungen unseres Designers und Freunds Frank, die er mit Hilfe seiner Seite HilfefuerJapan.WordPress.com koordiniert. Herr…

Einen Kommentar schreiben